3CON bei Wirtschaftsdelegation im Rahmen des österreichischen Staatsbesuchs in China

Home     Unternehmen     Neuigkeiten     3CON bei Wirtschaftsdelegation im Rahmen des österreichischen Staatsbesuchs in China

3CON bei Wirtschaftsdelegation im Rahmen des österreichischen Staatsbesuchs in China

Der größte Staatsbesuch im Land der aufgehenden Sonne in der Geschichte Österreichs war ein voller Erfolg!

Die Firma 3CON war Teil der Wirtschaftsdelegation im Rahmen des österreichischen Staatsbesuches von Bundespräsident Van der Bellen und Bundeskanzler Kurz in China.

Neben den Staatsoberhäuptern waren noch Außenministerin Karin Kneissl, Umweltministerin Elisabeth Köstinger, Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und Infrastrukturminister Norbert Hofer sowie WKÖ-Präsident Christoph Leitl vertreten. Ziel der Delegation war die Intensivierung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Österreich und China, sowie Möglichkeiten für österreichische Unternehmen aufzuzeigen, langfristig am Erfolg der chinesischen Wirtschaft zu partizipieren. Hierzu wurden Verträge und Absichtserklärungen unterzeichnet, aber auch Strategien für KMU´s entwickelt, einen Markteintritt und eine Expansion in China erfolgreich durchzuführen.

Neben der Besichtigung der verbotenen Stadt, standen auch viele Firmenbesichtigungen auf dem Programm. Unter anderem konnte die Automobilfertigung von BAIC (Joint-Venture Partner von Mercedes) und Toyota besucht werden.

Für 3CON war die Teilnahme eine besondere Ehre, da die Eröffnung des neuen Generalkonsulates und des Außenwirtschaftscenter der Wirtschaftskammer in Chengdu stattfand, dem Firmensitz von 3CON China.

Chengdu, mit 14 Mio. Einwohnern die Hauptstadt und bevölkerungsreichste Stadt in der Provinz Sichuan, ist auch das größte Wirtschaftszentrum abseits der Küste. Im Jahr 2016 entschied sich die Firma 3CON in Chengdu eine Niederlassung zu gründen. Der zentrale Standort und die Güterzuganbindung nach Europa stellten einen sehr wichtigen Aspekt bei der Standortwahl dar. Die neue Bahnverbindung der ÖBB, welche im Beisein der Delegation feierlich den ersten Güterzug von Chengdu nach Wien verabschiedete, unterstreicht den großen Standortvorteil und punktet somit auch mit verkürzten Lieferzeiten. Im Rahmen der Konsulatseröffnung wurde zudem bekannt dass auch eine direkte Fluglinie zwischen Wien und Chengdu eingerichtet werden soll.

Für die Firma 3CON war die Teilnahme am Staatsbesuch ein voller Erfolg! Sehr gute, neue Kontakte konnten geknüpft werden, bestehenden Verbindungen wurden intensiviert und die Präsenz am chinesischen Markt konnte weiter ausgebaut werden.

3CON Vertriebsleiter Georg Schemmerer mit Bundeskanzler Sebastian Kurz und
3CON China Geschäftsführer Ko Chuang.

Text: Schemmerer/Heidenberger (3CON)
Fotos: 3CON